Eine Brücke als erste Orientierung

Britta Wieschenkämper

Von Britta Wieschenkämper

Mo, 20. April 2015

Kreis Lörrach

Burn-out-Beratungsstelle in Steinen will einen Beitrag leisten zur psychosozialen Versorgung im Landkreis Lörrach.

STEINEN. Hohe Anforderungen, eine selbst gesetzte hohe Messlatte, viel Verantwortung und beruflicher Druck setzen vielen Menschen zu. Nicht selten führt das ständige Bemühen, allem gerecht zu werden, zu emotionaler Erschöpfung und einem Gefühl des ausgebrannt Seins. In der Burn-out-Brücke in Steinen erhält Beratung, wer Symptome psychischen Stresses oder eines drohenden Burn-outs bei sich wahrnimmt. Die im Oktober eröffnete Beratungsstelle möchte einen Beitrag zur psychosozialen Versorgung im Landkreis Lörrach und darüber hinaus leisten.

Ein Burn-out, das übrigens medizinisch keine anerkannte Krankheit ist, entsteht nicht von heute auf morgen. Es kann Jahre dauern, bis ein Zusammenbruch kommt und ein Burn-out manifest wird. Wer frühzeitig merkt, dass er gefährdet ist und die Anzeichen eines sich anbahnenden Burn-out-Syndroms erkennt, hat eine Chance gegenzusteuern. Bei der Beratungsstelle Burn-out-Brücke in Steinen kann man unbürokratisch niederschwellige Unterstützung holen.

"Unser Anliegen ist, den Menschen frühzeitig zu helfen", sagt Anette ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ