Account/Login

Mehrere Fälle im Land

Kriminologin über Kindstötungen: "Es gibt gewisse Muster"

Stephanie Streif
  • Di, 11. April 2023, 21:16 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Eine Mutter bringt ihre beiden Söhne in Hockenheim um, ein Mann tötet die Tochter seiner Lebensgefährtin in Ulm. Was Menschen zu so einer furchtbaren Tat bringt, erklärt Kriminologin Ursula Gasch.

Ursula Gasch  | Foto: Privat
Ursula Gasch Foto: Privat
1/2
BZ: Wenn ein Vater oder eine Mutter das eigene Kind tötet, ist unser erster Gedanke, der oder die muss psychisch schwer krank sein, eben weil es so unvorstellbar ist. Stimmt dieser Eindruck?
Gasch: Nein. Oft spielt sich so eine Tat ab, ohne dass die Täterin oder der Täter unter einer psychischen Erkrankung leidet. Solche Taten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar