KSC bleibt vorn dabei

dpa

Von dpa

Mo, 23. August 2021

2. Bundesliga

Karlsruhe trennt sich 0:0 von Bremen und ist Vierter.

Als früherer Abwehrspieler freut sich Christian Eichner über verhinderte Gegentreffer manchmal eben mehr als über erzielte Tore. "Unfassbar Spaß" habe ihm diese Zweitliga-Partie gemacht, sagte der Trainer nach dem 0:0 des Karlsruher SC gegen Werder Bremen. Vor allem die letzte halbe Stunde. In der hatten die Badener nach der Gelb-Roten Karte gegen Mittelfeldspieler Marvin Wanitzek (57. Minute) am Samstag in Unterzahl spielen müssen – und das bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad. Doch sie verteidigten geschickt, blieben auch im fünften Pflichtspiel der Saison ungeschlagen und stehen nach vier Spieltagen in der zweiten Fußball-Bundesliga bei guten acht Punkten auf Rang vier.

Nach dem Platzverweis gegen Wanitzek, der nach zwei Fouls innerhalb von sieben Minuten runter musste, hätte sein Team ein "schönes, enges 4-4-1" formiert, sagte Eichner. "Dann ist es schwierig für den Gegner." Selbst, wenn er wie Bremen "spielstark" ist und "Qualität hat", wie KSC-Torjäger Philipp Hofmann befand. "Wir nehmen den Punkt gerne mit, da opfert man sich auch als Stürmer."
Dass sie offensiv wieder zulegen müssen, wissen die Karlsruher, die schon eine Woche zuvor in Sandhausen 0:0 gespielt hatten. "Wir werden weiter daran arbeiten", sagte Coach Eichner.