Dem Volke selbst aufs Maul geschaut

Michael J. H. Zimmermann

Von Michael J. H. Zimmermann

Sa, 21. August 2010

Kultur

Er bestimmte die Mundartgrenzen neu: Vor 150 Jahren kam der Sprachgelehrte Karl Haag in Schwenningen zur Welt.

Er war einer der letzten Universalgelehrten des Landes, der alle Sprachen Europas und viele der Welt erlernte, ein Sprachphilosoph erster Güte, ein Schulreformer auch. Unvergänglichen Ruhm hat er sich aber in der deutschen Mundartforschung mit Thesen erworben, die bis heute gültig sind: Am 21. August 1860 wurde Karl (Alfred) Haag in Schwenningen am Neckar geboren. Die Tübinger Eberhard-Karls-Universität erinnert im Deutschen Seminar an den "kreativsten Kopf unter den Dialektologen" seiner Zeit, als den ihn auch der Freiburger Germanist Konrad Kunze (an)erkennt. Auch als Maler und Dichter machte er ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ