Ein Fokus auf Verfolgung und Verschweigen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 01. März 2016

Kultur

Das Philosophicum im Basler Ackermannshof beleuchtet das Schicksal jüdischer Verfolgter im Naziterror und deren Nachkommen.

Das Philosophicum im Basler Ackermannshof widmet dem Schicksal jüdischer Verfolgter während des Zweiten Weltkriegs einen Schwerpunkt. Im Zentrum steht die Inszenierung von "Ich will keine Blaubeertorte, ich will nur raus" nach dem gleichnamigen Buch von Gabriel Heim. Ferner werden Nachkommen von Shoah-Überlebenden über das Schweigen der Eltern erzählen. Abgerundet wird der Fokus Verfolgung mit einer Lesung aus Schweizer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ