Vitra Design Museum

"Making Afrika": Vorreiter der zweiten Moderne

Michael Baas

Von Michael Baas

Mo, 16. März 2015

Kunst

Das Vitra Design Museum regt mit "Making Afrika" eine neue Sicht auf den Kontinent an.

Am Eingang des Vitra Design Museum sticht ein großes Graffiti am Gehry-Bau ins Auge. Farben und Figuren schaffen einen Kontrast zum blendenden Weiß der Fassade. Das irritiert, justiert den Blick auf das Gebäude neu. Dahinter steckt der senegalesische Künstler Docta, der in seiner Heimat die Gruppe "Graff et Santé" initiiert hat. Mit der Spraydose sensibilisiert diese die breite Masse für Gesundheitsthemen. Schon die ersten Eindrücke von "Making Afrika. A Continent auf Contemporary Design", der maßgeblich von der Kulturstiftung des Bundes geförderten neuen Ausstellung im Weiler Museum, konterkarieren Konventionen und Klischees, regen neue Sichtweisen an.

Diese Linie entwickeln Kuratorin Amelie Klein und Okwui Enwezor, Direktor des Hauses für Kunst in München und der 56. Biennale in Venedig dieses Jahr, als Berater an ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ