"Kunstfreiheit: das Gegenteil von dem, was die AfD will"

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Do, 17. Januar 2019

Theater

BZ-Plus BZ-INTERVIEW mit Ulrich Khuon über rechte Kulturpolitik.

Deutsche Theater werden zunehmend von der AfD ins Visier genommen. Die Populisten kritisieren die künstlerische Ausrichtung. Sie stellen Anfragen im Bundestag und Anträge, Subventionen zu kürzen. In extremen Fällen versuchen Rechte einzugreifen – so im vergangenen Sommer bei der Performance "Global Gala" des Deutschen Theaters Berlin, die von Anhängern der Identitären Bewegung gestört wurde. Bettina Schulte sprach mit Ulrich Khuon, dem Intendanten des Theaters und Präsidenten des Deutschen Bühnenvereins.

BZ: Herr Khuon, ist die Kunstfreiheit in diesem Land bedroht durch die AfD?
Khuon: Die Situation so zu beschreiben, wäre alarmistisch. Dass es das Interesse der AfD ist, die Kunstfreiheit zu bedrohen, liegt auf der Hand. Wenn sie das, was sie denkt, umsetzen könnte, hätten wir einen Paradigmenwechsel. Die AfD ist nicht nur eine extrem rechte Partei, sie ist auch eine Partei, die sich über ihr Kulturverständnis definiert.
BZ: So habe ich die AfD noch gar nicht gesehen. Woran machen Sie das fest?
Khuon: Sie verstehen das Nationale nicht nur als geographischen, sondern auch als kulturellen Raum. Sie beziehen sich auf die Epoche der Romantik, in der eine besondere Art des Nationalismus aufkam: Das gefühlte Volk stilisiert sich über seine Märchen, seine Dichtung zu einer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ