Kurz gefasst

dpa

Von dpa

So, 04. April 2021

Gesundheit & Ernährung

VOLLKORNPRODUKTE

Die Menge langsam steigern

Beim Brot von Weißmehl auf Vollkorn umzusteigen, sei sinnvoll, sagt die Ernährungstherapeutin Delia Winke. Der Grund: In den Randschichten des Getreides stecken viele Ballaststoffe – also unverdauliche Faserstoffe, die im Magen aufquellen. Die Folge: Nach der Roggenvollkorn-Stulle lässt der Hunger länger auf sich warten als nach dem Buttertoast. Außerdem sind die Ballaststoffe hilfreich für die Verdauung. Zu beachten ist, dass nicht jeder Darm davon angetan ist, wenn er plötzlich mit vielen Vollkornprodukten zu tun hat. Winke rät: "Man sollte die Menge langsam steigern und mehr trinken."