Kurz gemeldet

bz, wsc, pbs

Von BZ-Redaktion, wsc & Bettina Schaller

Mi, 15. September 2021

Inline-Skaterhockey

Niederlage für die Beasts — Zähringers Bestleistung — Schwarz nach Mühlen — Denzlingerin bei WM

INLINESKATERHOCKEY

Niederlage für die Beasts

Schwer in die Gänge kamen die Inlineskaterhockeyspieler der Freiburg Beasts im Auswärtsspiel der zweiten Liga bei den Badgers Spaichingen. Nach 15 Minuten stand es 3:0 für die Gastgeber, die ihren Vorsprung im zweiten Drittel auf 6:2 ausbauten. "Wir haben den Start schlichtweg verpennt", stellte Beasts-Trainer Dirk Müller fest. Die Aufholjagd im dritten Abschnitt brachte den Breisgauern nach 48 Minuten den 6:6-Ausgleich. Auf den neuerlichen Führungstreffer der Spaichinger fanden die Gäste aber keine Antwort mehr – eine etwas unglückliche 6:7-Niederlage für die Freiburger, die den Heimvergleich mit den Schwaben eine Woche zuvor noch mit 12:5 gewonnen hatten.

KUNSTRAD

Zähringers Bestleistung

Beim 2. German Masters in Denkendorf schaffte Sebastian Zähringer vom RSV Concordia Unteribental im Einer der Männer eine neue persönliche Bestleistung: In der Zwischenrunde fuhr der Kunstradfahrer aus dem Dreisamtal starke 188,78 Punkte heraus und landete damit in der Gesamtabrechnung auf Rang fünf. In der Vorrunde war er über 160,89 Zähler nicht hinausgekommen. In der WM-Qualifikation liegt Zähringer nach vier von sieben Ausscheidungsfahrten auf Rang sechs. REITSPORT

Schwarz nach Mühlen

Tobias Schwarz, Profi-Springreiter und Pferde-Ausbilder aus Herbolzheim-Tutschfelden, verlässt im Oktober die Anlage des RV Lahr und wechselt in den Sportstall von Paul Schockemöhle nach Mühlen. Ins Oldenburger Münsterland geht auch seine Lebensgefährtin und Reiterin Laura Sutterlüty (Österreich) mit, die im benachbarten Damme im Reitsportzentrum von Andreas Kreuzer arbeiten wird. "Das ist für mich sportlich eine Herausforderung", sagt Tobias Schwarz. Er gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Seine Lieblingsstute Labelle zieht zurück in den elterlichen Stall.

TAUZIEHEN

Denzlingerin bei WM

Sabrina Jund vom Tauziehverein Denzlingen startet von Mittwoch an mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft im spanischen Getxo. Das Ziel der deutschen Frauen ist ein Platz unter den ersten Sechs, gleichbedeutend mit der Qualifikation für die World Games 2022.