Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Do, 30. Juli 2020

Südwest

Autos gegen Motorräder — Anklage wegen Mordes — Einbrecher sagt "sorry"

HÄG-EHRSBERG

Autos gegen Motorräder

Eine Privatinitiave in Häg-Ehrsberg (Kreis Lörrach) hat angekündigt, den Verkehrsfluss nach Todtmoos zu verlangsamen, indem Autos an der Ortsstraße geparkt werden. Auf der L 146 seien viele laute und zu schnelle Motorräder unterwegs. Sollte das Landratsamt nicht reagieren, werde man eigene Maßnahmen in Betracht ziehen, kündigen rund 20 Familien an. Eine ähnliche Initiative gab es Anfang Juli in Neuenweg (Kleines Wiesental).

ZELL IM WIESENTAL

Anklage wegen Mordes

Nach dem gewaltsamen Tod eines Bauarbeiters im Zeller Bergdorf Riedichen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei 27 und 22 Jahre alte Männer erhoben. Die Brüder aus Bulgarien sollen im April in Zell im Wiesental auf zwei Kollegen mit Stangen eingeschlagen haben, um diese auszurauben, teilte die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen mit. Ein 38-Jähriger starb, der andere Mann wurde schwer verletzt. Die Anklage legt dem Duo unter anderem Mord, versuchten Mord und schweren Raub mit Todesfolge zur Last.

ST. BLASIEN

Einbrecher sagt "sorry"

Schreck im Urlaub: Ein Einbrecher stand in St. Blasien in der Nacht zum Dienstag plötzlich in einem belegten Gästezimmer. Als er das Paar im Zimmer sah, sagte er "sorry" und suchte das Weite. Ein Polizeisprecher sagte, der Mann habe wohl nicht mit Gästen gerechnet. Der Einbrecher türmte ohne Beute, zwei aufgehebelte Türen wurden am nächsten Morgen entdeckt.