Account/Login

Krise

Labore, Raumluft, Kühltruhen: Wo die Uni Freiburg Energie spart

Anika Maldacker

Von

Di, 22. November 2022 um 09:30 Uhr

Neuburg

BZ-Abo Forschungserfolge und Arbeitssicherheit stehen bei der Uni Freiburg an erster Stelle. Dennoch spart sie Energie - etwa indem sie Kühlungen reduziert oder Arbeitsbereiche zeitweise geschlossen werden.

Auf diesem Bildschirm im Rechenzentrum...gieverbrauch  des Rechenzentrums live.  | Foto: Ingo Schneider
Auf diesem Bildschirm im Rechenzentrum sieht man den Energieverbrauch des Rechenzentrums live. Foto: Ingo Schneider
1/8
Energiesparen ist auch an Hochschulen ein Thema. Etwa 49 100 Megawattstunden Strom hat die Universität Freiburg im Vorjahr verbraucht. Rund 12,5 Millionen Euro hat das gekostet. Dazu kamen noch rund 59 900 Megawattstunden Wärme – für etwa 4,5 Millionen Euro. Wie viel weniger Energie es in diesem und nächstem Jahr werden, lässt sich nicht sagen. Bereits im Juli hat eine Arbeitsgruppe Ideen erarbeitet, wie Energie eingespart werden kann. Die BZ hat sich konkrete Beispiele vor Ort ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.