Blindgänger am Bahnhof

Liveticker zum Nachlesen: 3000 Menschen in Lahr evakuiert – Entschärfung im Gange

Mark Alexander, Christian Kramberg, Konstantin Görlich, aktualisiert um 22.20 Uhr

Von Mark Alexander, Christian Kramberg, Konstantin Görlich & aktualisiert um 22.20 Uhr

Do, 11. Mai 2017 um 09:10 Uhr

Lahr

Bei Bauarbeiten beim Lahrer Bahnhofs ist ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden, der entschärft werden muss. Nun wird ein Bereich von 500 Metern rund um den Fundort evakuiert. 3000 Menschen sind betroffen. Die Bahnstrecke wird gesperrt - voraussichtlich bis 23 Uhr.

Update: Die Bombe am Lahrer Bahnhof ist entschärft – die Evakuierung wird aufgehoben. Der Liveticker ist damit beendet. Mehr zum Thema hier.
22:20 Uhr: Wir beenden damit unseren Liveticker.
22:13 Uhr: Erleichterung in der Einsatzzentrale – Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden. OB Müller bedankt sich für die gute Kooperation - vor allem auch vonseiten der Bevölkerung. "Ich bin erleichtert, dass alles gut gegangen ist."
22:10 Uhr: Etwa 200 Menschen warten in den beiden Hallen. "Nur zwei wollten ihre Wohnung zuvor nicht verlassen", sagt Karen Stürzel von der Polizei.
22:00 Uhr: OB Müller kann sich an keine Evakuierung in diesem Umfang in Lahr erinnern. Mit dem Ablauf heute ist er zufrieden: "Es ist gut zu sehen, wie alle Räder ineinander greifen."
21:55 Uhr: In der Einsatzzentrale ist jetzt Warten angesagt, während die Kampfmittelräumer die Bombe entschärfen.
21:45 Uhr: Die Entschärfung hat vor 5 Minuten begonnen – mit etwas Verzögerung. Am Feuerwehrhaus zieht OB Müller an einer Roth-Händle-Zigarette. "Ein aufregender Tag heute."
21:30 Uhr: Der Einsatzstab hat sich bei der Feuerwache beim Rathaus versammelt. Hier laufen alle Informationen aus dem Sperrgebiet zusammen.
21:13 Uhr: Michael Quarti, Malteser-Einsatzleiter in der Halle, sagt, dass die Registrierung jetzt bald fertig sein müsste – dann werde auch Auskunft gegeben.
21:00 Uhr: Die Experten sollten sich jetzt an die Arbeit machen, um die Bombe zu entschärfen. Wenn alles nach Plan verläuft, dann soll es gegen 22 Uhr Entwarnung geben.
20:55 Uhr: Vor der Halle im Mauerfeld steht Sabine E. mit ihrem Mann. Sie wird nicht in die Halle gelassen - obwohl sie ihre Eltern sucht, beide um die 80, der Vater dement, die Mutter herzkrank. "Die können uns nicht sagen, ob meine Eltern hier sind, oder in der Sulzberghalle." Nicht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung