Erinnerung an die Kindheit im Dorf

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Mi, 09. Dezember 2015

Lahr

Ludwig Hillenbrand erzählt im neuen Buch auf Alemannisch.

LAHR. Der Lahrer Autor Ludwig Hillenbrand hat sein drittes Buch veröffentlicht. Darin erzählt er auf Alemannisch von seiner Kindheit in Fessenbach bei Offenburg, wo er in der elterlichen Gastwirtschaft mit Bäckerei, Landwirtschaft und als Ältester von vier Geschwistern aufwuchs. In 42 Kapiteln werden der Ort, seine Menschen, Ereignisse und die dörflichen Lebensgewohnheiten amüsant und einfühlsam lebendig.

"Erscht wu-n-i unde uff d’Kurv zuegfahre bin, hawi gmerkt, dass des emend zu rasant kinnt siin. Drno bin i uff de Ricktritt gstande un hab d’Vorderbrems zoge wiä verruckt. Awer es isch schu z’spoot gsiin. Es het mi nagschmirgelt un i bin unde iwwer d’Krizzung grutscht un es het mi an de Pfoschte vun s Falke-Dunis Schopf nabämmert."

So lebhaft schildert der heute 76 Jahre alte Autor und pensionierte Schulleiter des Max-Planck-Gymnasiums im Kapitel "Fahrräder" einen Sturz als Kind ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ