Account/Login

Scheitert die Bürgerarbeit?

Manfred Dürbeck
  • Fr, 19. November 2010
    Lahr

     

Die Gewerkschaft Verdi äußert rechtliche Bedenken gegen das kommunale Beschäftigungsmodell.

In der Altenpflege und anderen soziale... Das Projekt droht nun aber zu kippen.  | Foto: dpa
In der Altenpflege und anderen sozialen Diensten, bei öffentlichen Arbeiten oder in den Vereinen sollten die Bürgerarbeiter zusätzlich eingesetzt werden. Das Projekt droht nun aber zu kippen. Foto: dpa

LAHR. Guido Schöneboom, der Erste Beigeordnete der Stadt Lahr, ist stinkesauer: "Wir sind mitten in den Vorbereitungen für die Einrichtung der Bürgerarbeit und jetzt grätscht uns Verdi in die Parade." Konkret geht es um massive rechtliche Bedenken der Gewerkschaft, sollten die "Bürgerarbeiter" nicht nach dem Tarif für den öffentlichen Dienst (TVöD) entlohnt werden.

Eben dieses (für drei Jahre befristete) Abrücken vom Tariflohn war Voraussetzung dafür, dass das Projekt überhaupt in die Gänge kam (wir berichteten). Was Guido Schöneboom auf die Palme bringt, ist der Umstand, dass es das Bundesministerium für Arbeit und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar