SPD fordert ein Fahrverbot für Laster

Wolfgang Beck

Von Wolfgang Beck

Fr, 22. Februar 2019

Lahr

Die Lösung der Verkehrsprobleme im Osten der Stadt hat Priorität im Wahlprogramm.

LAHR (wob). Die Lösung der Verkehrsprobleme in Lahr sowie das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum stehen bei der Lahrer SPD ganz oben auf der Prioritätenliste. Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch leitete Walter Caroli die zweistündige Diskussion, an deren Ende das Kommunalwahlprogramm der SPD für Lahr beschlossen und die Kandidaten für den Ortschaftsrat Langenwinkel nominiert wurden.

Höchste Priorität wurde der Lösung der Verkehrsprobleme in Lahr eingeräumt. "Die SPD will ein Fahrverbot für schwere Lastkraftwagen über den Schönberg", lautete eine Forderung. Dafür soll die Bundesstraße 415 zur Landstraße zurückgestuft werden. Eine deutliche Ablehnung signalisierten die Genossinnen und Genossen für die Umfahrung von Kippenheim."Die zusätzliche Belastung von Kippenheimweiler, Langenwinkel und Sulz lehnen wir ab", sagte Caroli. Dagegen votierte die Lahrer SPD für günstigere Fahrpreise und eine bessere Vertaktung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Hinsichtlich der Verschmutzung in Lahr kritisierte Caroli, dass dadurch der Wirtschaftsstandort und die Stadtentwicklung gefährdet werde. Er zog gegen die Disziplinlosigkeit und Verschmutzungsmentalität von Bürgern ins Feld und forderte eine Verstärkung der Ordnungskräfte. Im weiteren Programm stehen die Förderung von Kindern und Jugendlichen, Senioren und Menschen mit Behinderungen. Das Augenmerk soll darauf gerichtet werden, die natürlichen Lebensgrundlagen sowie die Vielfalt im Kultur- und Ehrenamt zu bewahren. Ferner spricht sich die SPD für die eigenständige Entwicklung der Stadtteile aus. Was die Investitionen in Lahr anbelangt, fordert sie den schnellen Ausbau des Jugend- und Kulturzentrums Schlachthof, die Verbesserung der Raumsituation der Mediathek und der Volkshochschule, des Mehrgenerationenhauses und die Umgestaltung der Villa Jamm zur Städtischen Galerie.

Die SPD wünscht sich eine jährliche Gala-Veranstaltung, bei der ein neu zu schaffender städtischer Kulturpreis vergeben wird. Das Seeparkgelände der LGS will sie als Grünoase nicht nur erhalten, sondern auch geschützt wissen.

Ortschaftsrat Langenwinkel: Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden von der SPD für die Kommunalwahl nominiert. 1. Diana Agster, 2. Volker Lilienthal, 3. Uwe Bantle, 4. Iris Leser, 5. Kerstin Glatt.