Ausgleichsflächen

Landebahn in Bremgarten um 800 Meter gekürzt – wegen des neuen SC-Stadions

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Do, 28. Februar 2019 um 14:14 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Für das neue Stadion in Freiburg müssen Ausgleichsflächen geschaffen werden. Daher wurde auf dem Flugplatz im Gewerbepark Breisgau dafür die Startbahn gekappt. Aus Beton werden Magerwiesen.

Die Landebahn am Flugplatz Bremgarten im Gewerbepark Breisgau ist gekürzt worden. Um Ausgleichsflächen für den Bau eines neuen Stadions für den SC Freiburg und für die Erweiterung der Universität zu schaffen, wurden beide Enden gekappt. Aus insgesamt 800 Metern Asphalt und Beton sollen ökologisch wertvolle Wiesen werden. Die Abbrucharbeiten sind heute beendet. Dafür zahlt die Stadt Freiburg 2,5 Millionen Euro, 500.000 Euro mehr, als vor zwei Jahren veranschlagt.

Die Spuren im Boden zeugen von schwerem Gerät. Das Profil von großen Baustellenfahrzeugen drückt sich in den Boden, der zu der Landebahn im Gewerbepark Breisgau führt. Mit Baggern und Lastwagen wurden hier rund sieben Hektar Fläche entsiegelt. Aus den Enden ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ