Landessieg im Gartenbau Premiere für Firma Hügel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. September 2021

Rümmingen

Simon Riese für Deutsche Meisterschaft für Azubis qualifiziert.

(BZ). Simon Riese hat bei der baden-württembergischen Meisterschaft für Auszubildende im Garten- und Landschaftsbau mit seinem Wettbewerbspartner Robin Göppner (Team Grün/Elzach) die Landesmeisterschaft gewonnen. Riese vertritt Baden-Württemberg und seinen Ausbildungsbetrieb "Hügel – mehr Garten" bei der deutschen Meisterschaft Ende September an der Bundesgartenschau in Erfurt.

Markus Hügel, der Gründer und Geschäftsführer des Rümminger Garten- und Landschaftsbaubetriebs, und der seit Jahresbeginn als Mit-Geschäftsführer fungierende Marius Abels sehen den Betrieb gut aufgestellt, "vor allem auch dank unserer aktuell mehr als 50 motivierten und engagierten Mitarbeitenden und unseres jahrelangen Fokus auf die Ausbildung junger Menschen", wird Hügel in der Mitteilung des Unternehmens zitiert. In den 29 Jahren des Betriebs habe er rund 40 junge Menschen in den Gartenbau-Berufsfeldern ausgebildet. Einige feierten schöne Erfolge bei Wettbewerben, erinnert Hügel. Eine Landesmeisterschaft habe es für den Rümminger Fachbetrieb allerdings noch nicht gegeben.

Der Schopfheimer Simon Riese absolviert die Ausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. Er habe in dem großen Betrieb in alle Bereiche und Tätigkeitsfelder seines Berufs schnuppern können. Dabei erwarb er Kompetenzen wie das Pflegen und Pflanzen, den Teich- und Poolbau sowie das Erstellen von Belagsflächen und Natursteinarbeiten einschließlich solcher mit Holz, die er an der Berufsschule im Blockunterricht in Freiburg ausbaute. "Und mit meinem Freund Robin Göppner habe ich dann ein starkes Duo bilden können", wird Riese zitiert. Die Schule und die beiden Ausbildungsbetriebe nominierten sie für die Landesmeisterschaft und hätten sie darauf bestens vorbereitet.

An der Landesgartenschau in Überlingen mussten sie wie die fünf weiteren Duos aus den anderen fünf baden-württembergischen Regierungsbezirken auf einer neun Quadratmeter großen Fläche einen Sitzplatz aus Steinelementen und mit Verbundstein-Bodenbelag anlegen und bepflanzen. Mit einer Holz-Sitzbank dazu setzten Riese und Göppner einen weiteren Akzent.

Für die DM setzen sich die beiden Landschaftsbau-Gesellen hohe Ziele: "Wir wollen möglichst in die Medaillenränge – Gold nicht ausgeschlossen", sagt Riese. Dafür nimmt er einigen Aufwand auf sich: Die nächsten zwei Wochen wird in Trainingslagern, auch mit Unterstützung des Landesverbandes und der Initiative "Gartenbau-Fachbetriebe für gute Ausbildung", die Vorbereitung forciert. Dazu wird der Azubi, den Markus Hügel und Marius Abels in ihr Fachkräfte-Team übernommen haben, freigestellt. Hügel sieht den Erfolg auch als Bestätigung für ein gutes Betriebsklima.