Langlaufgilde sorgt für mehr Orientierung

Martin Klabund

Von Martin Klabund

Di, 01. Oktober 2019

Aitern

Mehr als 100 neue Schilder am Langlaufzentrum Hohtann-Belchen / Loipenspurgerät braucht Garage.

SCHÖNAU/AITERN (mkl). Die Langlaufgilde-Hohtann-Belchen blickt auf eine gelungene Saison 2018/2019 zurück. Das ging aus dem Bericht des Vorsitzenden Alexander Kiefer bei der Hauptversammlung des Vereins hervor. Mit 79 Loipentagen und 554 Mitgliedern verzeichnete die Langlaufgilde eine gute Jahresbilanz und befindet sich auf jenem Kurs, den der Vorstand eingeschlagen hat.

Neuerungen: Für die neue Saison 2019/2020 präsentiert der Verein viele Neuerungen. So befindet sich der Ausbau und Austausch der Beschilderung auf dem Weg, die installierte Webcam liefere trotz schlechter Netzverbindung gute Bilder, und auch die neue Parkplatzregelung habe sich als sehr nützlich erwiesen. Erneuert wurde auch das Eingangsschild zum Langlaufzentrum. Gespendet wurde eine neue Sitzgruppe am Eingang der Kostloipe, und auch die Loipenpflege als solche kam trotz technischer Hindernisse am alten Spurgerät nicht zu kurz. Das mit mehr als 20 Betriebsjahren überalterte und für einen Loipenbetrieb dieser Größe nicht mehr ausreichende Loipenspurgerät musste ausgetauscht werden, da es keine ganze Saison mehr durchgehalten hätte. Es wurde bereits verkauft, und das neue Spurgerät wird pünktlich zu Beginn der neuen Saison zur Verfügung stehen. Hierfür musste eine Investition von rund 225 000 Euro getätigt werden, die durch einen Kredit sowie Spenden vom Gemeindeverwaltungsverband (GVV) Schönau, des Landkreises Lörrach und vieler Spender getätigt wurde. Es soll für die kommenden 20 Jahre eine bestens gespurte Loipe garantieren.

Modernisierung: Die Langlaufgilde treibt derweil Ausbau und Modernisierung voran mit mehr als 100 neuen Schildern, die auch die Bedürfnisse von Winterwanderern berücksichtigen sollen. Dabei werden die Kilometer und die auf den Schildern befindlichen Angaben geprüft und im Bedarfsfall korrigiert. Auch eine neue Garage für das angeschaffte Loipenspurgerät müsse gebaut werden, die Planung stehe bereits, und der Bau könne beginnen, sagte der Vorstand. Entsprechend dem neuen Wintererlebniskonzept hat der Verein einen Flyer mit detaillierten Streckeninformationen inklusive Höhenmeterangaben für die neue Saison vorbereitet.

Wahlen: Turnusgemäß standen wieder Wahlen für den Verein auf der Tagesordnung. Die Wahl des ersten Vorsitzenden fiel erneut auf Alexander Kiefer. Der Vorsitzende konnte Marco Geiger als zweiten Vorsitzenden, Kurt Corona als dritten Vorsitzenden, Maike Bullert als Schriftführerin und Wiedens Bürgermeisterin Annette Franz als Kassiererin des Vereins in ihrem Amt bestätigen. Als Beisitzer wurden Thomas Coch, Lukas Kiefer, Johannes Kiefer und Teo Speyer gewählt.