Leichtathletik

Leichtfüßig auf dem Weg in die Schutzmontur

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Di, 07. April 2020 um 21:15 Uhr

Leichtathletik (regional)

BZ-Plus Stefanie Doll vom SV Kirchzarten hat als einsame Solistin den Freiburg-Marathon im Mooswald mit siegwürdiger Bestzeit simuliert und kümmert sich an Ostern an der Uniklinik um Corona-Patienten.

Die Corona-Pandemie hat den organisierten Sportbetrieb auf null heruntergefahren. Wie derzeit alle Wettkämpfe fiel der Freiburg-Marathon aus. Stefanie Doll, beste Schwarzwälder Läuferin mit Siegambitionen bei diesem Rennen, lief jetzt mutterseelenallein ihren privaten Marathon in der Breisgau-Metropole: Sie kreiselte im Mooswald und hatte nach 3:06 Stunden mindestens 42,195 Kilometer abgespult.

Dabei war diese Aktion gar nicht geplant, erzählt die 31-jährige Hochschwarzwälderin lachend. Tags zuvor hatte die in Gundelfingen wohnende Ausdauerspezialistin schon 50 Kilometer auf Skirollern hinter sich gebracht: "Klassisch, mehrmals den Zastler hoch und runter, insgesamt 1000 Höhenmeter". Die frühere Biathletin der Ski-Zunft Breitnau und passionierte Skilangläuferin, die bei Laufwettbewerben für den SV Kirchzarten startet, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ