Leitartikel: Restposten Kaufhaus

Michael Neubauer

Von Michael Neubauer

Fr, 12. Juni 2009

Kommentare

Gefragt sind schon jetzt Ideen für das Innenstadtleben nach der Kaufhaus-Ära

Manchmal bläst warme Luft den Kaufhausbesucher zur Begrüßung an. Dann die Übersichtstafel: die Uhren im Erdgeschoss, die Schreibwaren unten – wo sind die Töpfe? Ab auf die Rolltreppe.
Horten, Hertie, Karstadt, Kaufhof. Diese Namen stehen nicht nur für Traditionsunternehmen. Sie stehen für Konsumgeschichte und Einkaufskultur. "Kathedralen des Handels" nannte die Kaufhäuser der französische Schriftsteller Emile Zola. Alles unter einem Dach, das war faszinierend. Warenhäuser galten einst als neue Marktplätze mit Aufzug und Atmosphäre. Sie setzten Trends, waren Stadtgespräch und Ausflugsziel am Wochenende. Für viele ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung