LEITARTIKEL: Wahlkampf um die Städte

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 14. August 2002

Kommentare

Mit Parteipolitik hat die Geldnot der Städte nichts zu tun, sondern mit der Struktur des Finanzausgleichs



Es muss wohl in den frühen Jahren des Wirtschaftswunders gewesen sein, in den Zeiten traumhaft hoher Wachstumsraten, als aus den deutschen Rathäusern einmal keine Klagen über die städtischen Finanzen zu hören waren. Denn eigentlich haben die Kommunen nie genug Geld - ein Schwimmbad mehr oder eine Vereinssubvention zusätzlich darf's immer sein. Deswegen meinen Landes-und erst recht Bundespolitiker, über die Geldnöte der Städte und Gemeinden kommentarlos hinweggehen zu können. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ