Keines der Freibäder soll baden gehen

Ralf Morys

Von Ralf Morys

Sa, 19. Mai 2018

Lenzkirch

Gemeinderat bringt Modernisierung in Lenzkirch auf den Weg und schließt Vereinbarung mit Schwimmbadförderverein Kappel ab.

LENZKIRCH. Vor der größten Zuhörerschar in den vergangenen 20 Jahren hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, einen Förderantrag zur grundlegenden Modernisierung des Freibades Lenzkirch nach dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum zu stellen. Zugleich stimmte das Gremium, bei einer Enthaltung von Herbert Kaiser, einer Zielvereinbarung mit dem Schwimmbadförderverein Kappel zum Umbau des vorhandenen Freibades in ein Naturfreibad Kappel zu. Damit zeichnen sich Lösungen für den Erhalt beider Freibäder ab.

Die Freibäder in Lenzkirch und Kappel sind ein mit vielen Emotionen verbundenes Thema. Und beide Einrichtungen haben rührige und vielköpfige Fördervereine. Davon konnten sich die Gemeinderäte selbst ein Bild machen. Die Sitzung am Donnerstagabend im Kursaal wies einen beeindruckenden Rekordbesuch auf. Und vor großer Kulisse blieben die Wortmeldungen sachlich und wurden kompakt vorgetragen.

Die grundlegende Modernisierung des Freibads Lenzkirch ist mindestens seit 2015 ein Thema. Der Bau des Feuerwehrhauses stoppte das Vorhaben einmal und die Sorge um den Gemeindefrieden ein zweites Mal. Jetzt liegen auf der Grundlage von Studien und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ