Leserbriefe

Bernhard Tritschler (Titisee-Neustadt )

Von Bernhard Tritschler (Titisee-Neustadt )

Mi, 02. September 2020

Titisee-Neustadt

UNTERSTADTANBINDUNG
Für Radfahrer jetzt noch gefährlicher
zu: "Guter Wille oder Gewohnheit", BZ vom 29. August, Seite 17:
Ich fahre mehrmals pro Woche mit dem Fahrrad durch die Hauptstraße. Durch die Verkehrsberuhigung ist es für Radfahrer noch deutlich gefährlicher geworden als bisher. Hier macht ein auf den neuen Parkplätzen parkender Autofahrer mal kurz die Tür auf ohne zu schauen. Ein Auto drängelt noch kurz neben einem Rad vorbei. Es wird ein Radfahrer überholt und ein entgegenkommender Radfahrer (der Vorfahrt hat) übersehen. Dies sind meine bisherigen Erlebnisse, mal schauen, was noch so kommt. Die meisten Autofahrer sind rücksichtsvoll, aber die wenigen, die dies nicht sind, bedeuten für jeden Radfahrer Lebensgefahr, da die Fahrbahn stark verengt ist. Vielleicht ist es in Zukunft sicherer, doch mit dem Auto in die Stadt zu fahren.
Bernhard Tritschler, Titisee-Neustadt