Leserbriefe

Gabriele Meier-Hähnle

Von Gabriele Meier-Hähnle (Waldshut)

Sa, 11. September 2021

Kreis Waldshut

KANDIDATEN ZUR AUTOBAHN

"Ist die Zeit stehen geblieben?"
Zum Beitrag "Auf der Suche nach umweltgerechten Formen der Mobilität" über eine Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten zur A 98 (BZ vom 9. September).
Ein Freund von hier, der inzwischen woanders lebt, hat die Online-Veranstaltung der Allianz Mobilitätswende auch verfolgt und anschließend gefragt: Ist bei euch die Zeit stehen geblieben? So haben sie sich angehört, die Statements aller Kandidierenden mit Ausnahme des grünen Kandidaten Jan-Lukas Schmitt. Den Vogel abgeschossen haben die beiden amtierenden MdBs.

Herr Schreiner beruft sich auf das jüngste Verkehrsgutachten, das den Bedarf einer Autobahn hier rechtfertigen soll, das aber noch niemand in der Hand gehabt hat. Herr Schreiner vermutlich auch nicht. Es wurde im Kreistag vorgestellt, das ist aber etwas anderes als eine Veröffentlichung. Und die Umwelt-Staatssekretärin bringt eine geniale Idee ein. Sie will den nicht benötigten, aber durchgängig mit geplanten bzw. mit angelegten vierten Fahrstreifen als Radschnellweg ausbauen. Das ist nicht Enkel tauglich und zeigt, dass sie gar kein Gespür hat für die gegenwärtige Lage und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

Gabriele Meier-Hähnle, Waldshut