Leserbriefe

Norbert Huppertz

Von Norbert Huppertz (Oberried)

Sa, 20. Februar 2021

Leserbriefe Breisgau

WOHNGRUPPE IN KIRCHZARTEN
"Menschen nicht auf ihre Demenz reduzieren"
Zu "Demenz-WG sucht Mitbewohner" in der BZ-Ausgabe vom 10. Februar:
Da wurde aber in sprachlicher Hinsicht mächtig danebengegriffen: "Demenz-WG sucht Mitbewohner". Einen guten Artikel haben Sie geschrieben über die Wohngruppe in der Birkenhofscheune. Vielen Dank dafür und überhaupt für Ihre sonst durchweg guten Beiträge. Alle, die sich seit Jahr und Tag in der Wohngruppe engagieren sowie die Bewohner haben es verdient. Aber: Für den Titel Ihres Artikels haben Sie Note 5 verdient; denn in der Wohngruppe wohnt nicht "die Demenz", sondern dort wohnen Menschen – mit demenzieller Veränderung.

Wollen Sie doch bitte diese nicht auf ihre Demenz reduzieren. Niemand weiß genau, was in Menschen mit demenzieller Veränderung bezüglich ihrer Empfindungen vor sich geht. (Zu dem beigefügten Foto Ihres Artikels möchte ich mich nicht äußern. Nur: Das hätte man sich sparen können, weil es ebenfalls den Menschen nicht würdigt, sondern nur Ihre Seite bunt machen soll.)

Es mag schon reichen, dass man überhaupt die Menschen, in Gruppen versammelt, außerhalb der Gesellschaft unterbringt – weshalb auch inklusives Wohnen in den Gruppen die bessere Lösung wäre. Aber ihre Wohngruppe dann auch noch als "Demenz-WG" zu titulieren, sollte nicht unkommentiert bleiben. Zumal anderweitig inzwischen um jedes Wort und jedes Sternchen oder Ähnliches, zum Beispiel in Sachen Gendergerechtigkeit, gestritten wird. Also: Bringen Sie bitte weiterhin gute Artikel über Menschen mit demenzieller Veränderung. Sprechen Sie bitte nicht mehr von "der Demenz-WG". Bitte auch nicht von "den Dementen" – alle diese Betroffenen sind "Menschen mit …" – in diesem Falle demenzieller Veränderung. Ich wünsche der Wohngruppe in der Birkenhofscheune viel Erfolg. Norbert Huppertz, Oberried