Der Zauber des Anfangs

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Mo, 02. Januar 2017

Literatur & Vorträge

Man muss offenbar auch in diesem Genre stets mit dem richtigen Fuß aufstehen: Weckrufe für Schatzsucherinstinkte – erste Sätze in der Literatur.

Rückblickend auf seinen jüngsten Roman "Biografie" erinnert sich Maxim Biller in einem Zeit-Interview an die schmale Ausgangsbasis seiner Arbeit an dem Buch. Sie bestand aus nicht mehr als der Idee, über zwei beste Freunde schreiben zu wollen, sowie einem unvollständigen ersten Satz: "Vielleicht, aber nur vielleicht wäre alles anders gekommen, wenn..." Vielleicht hätte der ganze 900-Seiten-Roman eine völlig andere Gestalt angenommen, hätte Biller nicht exakt diesen Halbsatz einfach so ins Blaue hinein als Anfang konzipiert. Seit Heinrich von Kleists tiefsinniger Reflexion "Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden" wissen wir um den eigentümlichen geistigen Determinismus als Folge eines auf gut Glück gesetzten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ