BZ-Interview

Soziologe Bude: Gespaltene Mittelschicht führt zu Pegida

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Mo, 26. Januar 2015 um 00:00 Uhr

Literatur & Vorträge

Der Soziologe Heinz Bude hat sich mit der unterschwelligen Angst in Deutschland und ihren Ursachen beschäftigt. Die Pegida-Bewegung ist für ihn eine Folge einer gespaltenen Mittelschicht.

Das jüngste Buch des Soziologen Heinz Bude heißt "Gesellschaft der Angst". Das zweite Wort könnte auch im Plural stehen – in Deutschland gibt es derzeit viele Ängste: einerseits die vor einer Islamisierung, andererseits die vor Pegida, die Ängste von Nicht-Muslimen und Muslimen voreinander, die Angst vor sozialem Abstieg oder die vor der Zukunft. Was Politik und Gesellschaft dagegen tun können, darüber sprach Thomas Steiner mit Bude.

BZ: Herr Bude, haben Sie Angst vor der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung derzeit in Deutschland?
Bude: Nein. Schon als professioneller Soziologe nicht. Und dann muss man auch die Kirche im Dorf lassen. Deutschland ist das nach der Krise von 2008 wahrscheinlich wirtschaftlich erfolgreichste Land des OECD-Raums und daher gucken auf uns alle, die Angst davor haben, wie es in Europa oder gar auf der Welt weitergeht.
BZ: Aber mit Pegida ist eine dramatische politische Konfliktsituation entstanden, die viel mit Ängsten zu tun hat.
Bude: In der Tat gibt es unter der Oberfläche dramatische Spaltungsbewegungen in der deutschen Gesellschaft, die politisch bislang nicht wirklich zum Ausdruck gekommen sind. Daher kommt die Atmosphäre der latenten Angst. Zum einen haben wir ein neues Proletariat in Deutschland. Das sind nicht Menschen, die von Hartz IV leben, es sind Leute, die Vollzeit, 40 bis 50 Stunden, arbeiten und dafür mit 900 oder 1100 Euro nach Hause gehen. Es sind Paketzusteller, die die Amazon-Bestellungen nach Hause bringen, Gebäudereiniger, Beschäftigte bei Billigdiscountern und – ganz wichtig – im Pflegebereich. In vielen dieser Bereiche im Dienstleistungsproletariat gibt es keinerlei Aufstiegschancen. Wir sprechen hier von 12 ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung