Abitur

Lob und Ehre auf dem Schulhof anstatt in der Festhalle in Gundelfingen

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Fr, 31. Juli 2020 um 18:00 Uhr

Gundelfingen

71 Schülerinnen und Schüler bestehen am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Gundelfingen ihr Abitur. Es wurden viele Preise für besondere Leistungen vergeben.

Die Feierlichkeiten zur Zeugnisübergabe an die 71 Abiturienten des diesjährigen Jahrgangs des Albert-Schweitzer-Gymnasiums wurden wegen der Corona-Krise deutlich abgespeckt. Nachdem die Abiturprüfungen bereits unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln erfolgten, mussten die jungen Leute auch auf eine große Abifeier verzichten: Die Übergabe der Zeugnisse fand in dieser Woche auf dem Schulhof statt. Zuvor wurden die Schüler in zwei Gruppen eingeteilt. Schulleiter Matthias Mühl betonte in seiner Rede, dass ein gelingender Unterricht sich nicht durch ein Belehren oder Belehrtwerden auszeichne, sondern durch ein "dialogisches Geschehen des sich gegenseitig aufmerksam Machens". Er freute sich, dass trotz der aktuellen Pandemie die Möglichkeit bestehe, die Zeugnisse im Beisein von Gästen vergeben zu können. Die beste Nachricht: Alle 38 Schülerinnen und alle 33 Schüler, die zum Abitur angetreten sind, haben auch bestanden – und dies mit einer Durchschnittsnote von 2,1. Über die Bestnote von 1,0 konnten sich Judith Rich, Mia Tabea Trautmann, Niklas Rapp, Anna Helmke und Malte Lippok freuen. Sechs weitere Schüler erreichten einen Notendurchschnitt von 1,5 und besser.

Preise: Die besten Schüler erhielten auch dieses Jahr wieder Preise. Ausgezeichnet wurden Lucia Künzel (Sozialpreis); Nikolas Rapp, Julian Heinze, Anna Helmke, Simon Hettich, Malte Lippock, Stephan Melcher, Julia Stangenberg (Physik-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft); Mia Tabea Trautmann, Lara Sutter, Lilli Störtzel (Preis der Goethe-Gesellschaft); Mia Tabea Trautmann (Fremdsprachenpreis, Otto-Dix-Preis, Umweltpreis); Simon Hettich, Stephan Melcher, Nikolas Rapp (Preis der Deutschen Mathematiker Vereinigung); Elina Wojciechowski, Katharina Wieseler (Musikpreis); Judith Rich (Scheffelpreis im Fach Deutsch, Preis der Landeszentrale für politische Bildung, Karl-von-Frisch-Preis für Biologie); Marvin Stötzel (Franz-Schnabel-Medaille in Geschichte); Lucas Schoch, Malte Lippok (Preise im Fach Wirtschaft); Anna Helmke, Nikolas Rapp (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker); Simon Eisenblätter, Simon Zarbock (Theaterpreis des Albert-Schweitzer-Gymnasiums).
Die Absolventen

Aus Gundelfingen
Julia Almeida; Fabienne Binninger; Paul Bräutigam; Gero Brüggemann; Anton Nick Chatel; Philip Edelmann; Simon Eisenblätter; Rahel Fähndrich; Benedikt Fässler; Ines Gruber; Julian Heinz; Julian Hintz; Benedikt Huber; Marie Jung; Cassandra Krause; Lucia Künzle; Mona Lange; Robert Lenhard; Malte Lippok; Alina Lutz; Hannah Mandery; Lara Mather; Lisa Mayer; Stephan Melcher; Luis Benedikt Menéndez Kury; Paula Nagel; Johanna Priesterath; Emily Roller; Sebastian Ruf; Miriam Schmider; Lucas Schoch; Anastasia Schwehr; Julia Stangenberg; Sven Steinhauser; Lilli Störtzel; Lara Sutter; Maya Louise Winter; Mara Wittig; Marcin Woloszyk; Ella Wood; Emma Wunderle

Aus der Umgebung
Alexander Dellers; Katharina Geis; Cedric Greh; Niklas Jäger; Yannick Reinholz; Julius Schweizer; Mia Tabea Trautmann; Katharina Luiza Wieseler (alle March); Bennett Dollinger; Merve Güler; Anna Helmke; Sebastian Jung; Artina Jusaj; Luisa Kuner; Mascha Murmann (alle Freiburg);

Simon Hettich; Emily Hüring; Lucas Hüster; Johanna Kiene; Judith Rich; Leonie Rötteler (alle Reute); Hannah Piwowarsky; Nikolas Rapp; Lena Anouk Reinhardt; Tobias Wiegand; Simon Zarbock (alle Vörstetten); David Aaron Stötzel; Marvin Dennis Stötzel (beide Heuweiler); Nils Amadeus Nowak (Denzlingen); Elina Wojciechowski (Emmendingen)