Der Nachwuchs macht Hoffnung

Karla Scherer

Von Karla Scherer

Fr, 15. November 2019

Löffingen

Die Trachtengruppe ist wegen Mitgliedermangels derzeit nicht mehr tanzfähig / Gabi Senn ist neue Schriftführerin.

LÖFFINGEN. Erneut diskutierten die Mitglieder der Trachtengruppe Löffingen in der Hauptversammlung die Zukunft des Vereins. 14 tanzfreudige Mitglieder sind für Auftritte zu wenig, auch die Proben sind in jüngster Zeit weggefallen. "Ich bin ratlos", gestand Vorsitzender Rudolf Nägele. Man habe schon Vieles unternommen, um neue Mitglieder zu gewinnen. Ein Tanzprojekt war zwar sehr gut besucht, brachte aber keinen nachhaltigen Erfolg. Aufgeben wollen die Trachtler aber auf keinen Fall. "Wir pflegen nach wie vor ein harmonisches Vereinsleben und hatten im vergangenen Jahr trotzdem viele Höhepunkte", betonte Nägele. Hier nannte Schriftführerin Ulrike Rheiner vor allem das Kreistrachtenfest mit 39 Trachtengruppen, welches viele Besucher nach Löffingen lockte und die fünftägige Reise nach Schweden. Diese erfolgte auf Einladung zum 75-jährigen Jubiläum der befreundeten Trachtengruppe aus Klippan in Südschweden. Daneben gab es Arbeitseinsätze beim Stadtjubiläum, auch an Fasnet war man wieder gemeinsam unterwegs. Gerne angenommen wurde das vom Verein in der Seniorenwohnanlage angebotene Adventssingen.

Mit Ulrike und Lothar Rheiner verlässt nun nach 33 Jahren ein weiteres Paar den Verein. "Ihr habt viel Energie für die Vereinsarbeit aufgebracht", dankte Rudolf Nägele. 1991 wurde Ulrike Rheiner in das Vorstandsteam gewählt, seit 1997 berichtete sie als Schriftführerin über das Vereinsgeschehen. Als Dank für diese lange Treue darf das Ehepaar die Trachten behalten. Mit einem Minus musste Kassiererin Claudia Heer das Rechnungsjahr abschließen. Dies konnte aber durch die Rücklagen ausgeglichen werden.

Ein Hoffnungsschimmer für den Verein ist die Kindertanzgruppe, der 16 Kinder und Jugendliche angehören. Sie absolvierten 28 Proben und durften bei Veranstaltungen ihr Können präsentieren. Der Nachwuchs traf sich auch zu Spiele- und Bastelnachmittagen. Eine tolle Veranstaltung war das Zeltlager der BHV Trachtenjugend in Bachheim. "Nach Möglichkeit wollen wir auch dieses Jahr wieder an einem solchen Event teilnehmen" so Christa Kienzler vom Jugendleiterteam.

Aus schulischen Gründen oder anderer Interessen kehren einige Jugendliche ab einem bestimmten Alter dem Verein den Rücken. Nach Ansicht von Cilla Hilpert sollten die Jugendlichen mehr in den Erwachsenenmodus einbezogen werden. Dies könnte für sie das Vereinsleben vielleicht interessanter gestalten.

Bürgermeisterstellvertreter Dieter Köpfler dankte für den Einsatz beim Stadtjubiläum. Er hofft, dass der Verein neue Tänzerinnen und Tänzer findet, die bereit sind, das Brauchtum fortzuführen.
Ehrung: Für 15-jährige Mitgliedschaft wurde Christa Kienzler geehrt.
Wahlen: Rudolf Nägele (Vorsitzender), Felicitas Zepf (Stellvertreterin), Claudia Heer (Kassiererin) Hans Peter Heer (Beisitzer) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführerin Ulrike Rheiner stellte sich nicht mehr zur Wahl. Zur Nachfolgerin wählte die Versammlung Gabi Senn.
Ausblick: Für die nahe Zukunft ist an Stelle der Tanzproben ein regelmäßiges Treffen angedacht. Diese Abende will man mit Gesang und Sketchen gestalten (ab 27. November). Adventsliedersingen in der Seniorenwohnanlage (1. Dezember), Städtlefest (2. August) Heimatabend als KuTipp-Veranstaltung (16. Oktober).