Geschichte

Welche Geschichte hinter dem "Nazi-Stein" an der B 31 steckt

Christa Maier

Von Christa Maier

Mi, 24. Juni 2015 um 13:16 Uhr

Löffingen

An der B 31 zwischen Unadingen und Löffingen erinnert ein Gedenkstein an einen Nazi. Nun beleuchtet ein Wissenschaftler die Hintergründe und rückt dabei Passagen der Dorfchronik gerade.

"Erinnern und Vergessen" heißt das Buch, das der Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar herausgebracht hat. Es ist der erste Band einer neuen Reihe von Beiträgen zur Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, in der Gedenkorte vorgestellt werden. Einen davon hat der in Löffingen aufgewachsene Jörg Waßmer geschrieben, der kürzlich die Löffinger Schriftenreihe um den Konflikt von Stadtpfarrer Guido Andris mit der NSDAP-Ortsgruppe erweiterte.

Der Geschichts- und Politikwissenschaftler Waßmer hinterfragt nicht nur die Geschichte des vor 80 Jahren aufgestellten "Nazi-Gedenksteins" an der B 31 zwischen Unadingen und Löffingen, sondern auch die Person Josef Wasmer (zufällig trägt er denselben Namen wie der Autor, wenn auch anders ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ