Kilngeling

Die Bishops' Handbell Ringers aus Chester sind zu Gast in Lörrach

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Fr, 24. Mai 2019 um 18:00 Uhr

Lörrach

Die Handglockenspieler aus Lörrachs Partnerstadt Chester treten mit Orchesterteenies in der Reihe "ConBoni" auf. Es wird ein außergewöhnliches Konzert.

Beim Con-Boni-Konzert am Sonntag in der Bonifatiuskirche treffen Handglocken auf Blasmusik. Die Bishops’ Handbell Ringers, ein Ensemble mit elf Jugendlichen aus der englischen Partnerstadt Chester unter Leitung von Derek Jackson, spielen mit den Orchesterteenies, einem der zwei Jugendblasorchester der Stadtmusik Lörrach, mit Dirigentin Ellen Winzer.

Derek Jackson gründete 2001 die Bishops’ Handbell Ringers, leitet sie und engagiert sich seit vielen Jahren im englischen Partnerschaftsvereins Cila. Als die Stadtmusik im vergangenen Herbst nach Sens, Senigallia und Meerane mit einem Projektorchester auch die englische Partnerstadt Chester besuchte, wurde sie von Jackson betreut. Damals sagte er, er wolle mit seinem Ensemble nach Lörrach kommen, berichtet Daniel Gramespacher, der Vorsitzende der Stadtmusik. "Wir sagten deshalb zu, ein Konzert in Lörrach zu organisieren. Um das Programm drumherum hat sich Lörrach International gekümmert." Untergebracht sind die Chesteraner bei vier Gastfamilien von Stadtmusik und Lörrach International.

Jeder Spieler schlägt mehrere Glocken an

Ein Konzert mit Handglockenspielern ist ungewöhnlich, solche Ensembles sind hierzulande im Gegensatz zu England und vor allem den USA äußerst selten. Indien und China haben darin eine lange Tradition. Die Glocken mit ihrem reinen, hellen, fast sphärisch-schwebenden Klang liegen auf Tischen, die jeweils benötigte heben die Spielerinnen und Spieler hoch, um sie mit leichtem Schwung anzuschlagen. Erst aus dem Zusammenwirken aller Spieler ergibt sich die Melodie, wobei jeder Spieler mehrere Glocken bespielt. Die Gäste bringen beispielsweise Stücke von Andrew Lloyd-Webber aus "Das Phantom der Oper", James Horners Thema aus "Titanic", Traditionals von Cubley Brook und das von Jackson arrangierte "Bishops’ Farewell" mit. Sie spielen im Wechsel mit den Orchesterteenies der Stadtmusik.

Ellen Winzer leitet das Ensemble mit einer zweijährigen Pause seit 2010. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von Originalkompositionen für Blasorchester bis zu Arrangements von Unterhaltungsmusik aus Film, Musical, Jazz, Rock und Pop, wie sie vor allem junge Blasmusikerinnen und Blasmusiker gerne spielen. "Havana" von Camila Cabello, Phil Collins’ "You’ll be in my heart" oder "Rolling in the deep" von Adele werden unter anderem zu hören sein. Beim Finale spielen die Bishops’ Handbell Ringers gemeinsam mit den Orchesterteenies den Song "Let There be Peace on Earth".

Deutsch-englischer Gottesdienst in der Stadtkirche

Kantor Andreas Mölder, der die Konzertreihe "ConBoni" ins Leben gerufen hat, sich aber in diesem Monat in Elternzeit befindet, freute sich über die glückliche Fügung, auf diese Weise im Mai eine Ausgabe organisieren zu können. Am Sonntag hat das Handglockenensemble um 10 Uhr noch einen anderen öffentlichen Auftritt: Es gestaltet in der evangelischen Stadtkirche den Gottesdienst mit drei Stücken mit. Pfarrerin Gudrun Mauvais kündigte an, den Gottesdienst deutsch-englisch zu gestalten. Die Konzertreise der Handglockenspieler soll auch dem Austausch zwischen den Jugendlichen aus Chester und Lörrach dienen. Deshalb stehen auf dem von Lörrach International organisierten Programm unter anderem Ausflüge ans Hasenhorn, nach Freiburg und Basel.
Termin: Con-Boni-Konzert Bishop’s Handbell Ringers und Orchesterteenies am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr, Bonifatiuskirche.