Verkehrslärm

Die Lörracher Wallbrunnstraße kommt nicht zur Ruhe

Willi Adam

Von Willi Adam

So, 06. August 2017 um 14:27 Uhr

Lörrach

Zu laut, zu gefährlich: Die verkürzte Tempo-30-Zone in der Lörracher Wallbrunnstraße reiche nicht aus, finden die Anwohner. Sie fordern mehr Lärmschutz.

In der Wallbrunnstraße rumort es. Die Lärmschutzmaßnahmen der Stadt haben nicht zur Beruhigung geführt. Im Gegenteil: Die Anwohner sind enttäuscht über die Verkürzung der Tempo-30-Zone als Folge der kontrovers geführten Debatte um den Lärmaktionsplan.

Nach Einschätzung der IG Lebensraum ist es nicht nur deutlich lauter geworden. Auch bei der Sicherheit haben sich ihrer Meinung nach die Dinge wieder zum Schlechten gewandt. Die Tempo-30-Zone sollte nach dem Willen der Anwohner bis zum Ortsausgang ausgedehnt werden.

Straße sorgte für heftige Diskussionen
Rückblende: Im Frühjahr 2014 hatte die Stadt als Verkehrsbehörde in der Wallbrunnstraße aus Sicherheitsgründen Tempo 30 festgesetzt. Im Kern ging es um den Bereich bei der Karl-Rolfus-Schule. In Richtung Innenstadt wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung im Sinne der Einheitlichkeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ