Ein Plädoyer für die Mundart

Ansgar Taschinski

Von Ansgar Taschinski

Mo, 06. Mai 2019

Lörrach

Hebelbund Lörrach verleiht dem elsässischen Autor Pierre Kretz im Dreiländermuseum den Hebeldank.

LÖRRACH. Der Hebelbund Lörrach hat den Hebeldank am Sonntag dem elsässischen Autor Pierre Kretz verliehen. Autor Arnold Stadler sprach zur "Vergänglichkeit" und las Passagen aus seinem Werk. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung im Hebelsaal des Dreiländermuseums von Geiger Gregor Hänssler, der Stücke von Sebastian Bach und Eugène Ysaÿe spielte. Zuvor hatte es in der Lörracher Stadtkirche einen alemannischen Gottesdienst gegeben.

Mit dem Hebeldank ehre der Hebelbund Lörrach Personen, die sich wie Johann Peter Hebel selbst um die Kultur und und Sprache der Dreilands verdient gemacht haben, erklärte Volker Habermaier, der Präsident des Hebelbundes Lörrach. Darunter seien bereits Theologen, Pädagogen und Autoren gewesen, die im Sinne Johann Peter Hebels arbeiten. In diesem Jahr ging der Preis an den elsässischen Autor Pierre Kretz.

"Das Elsass ist wie die Toilette Europas; immer ist es besetzt", zitierte Habermaier in seiner Laudatio den verstorbenen französischen Schriftsteller und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ