Sonderpreis bei Jugend forscht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 22. Mai 2019

Lörrach

Phaenovum-Team erfolgreich.

LÖRRACH (BZ). Beim Bundeswettbewerb Jugend forscht am Wochenende in Chemnitz wurden Jungforscher des Lörracher Phaenovum mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Das Projekt "Ionenwind – Der Antrieb der Zukunft?" von Rickmer Krinitz und Daniel Mynko (beide 16 Jahre, Hans-Thoma-Gymnasium) sowie Frieder Büchner (16 Jahre, Hebel-Gymnasium) überzeugten die Jury besonders durch das strukturierte Herangehen, den Versuchsaufbau und die wissenschaftliche Arbeitsweise, heißt in einer Mitteilung des Schülerforschungszentrums. Das Trio erhielt einen Preis des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, der mit 1000 Euro dotiert ist.

Beim 54. Bundeswettbewerb von Jugend forscht präsentieren 190 junge Talente in den MINT-Fächern 111 Forschungsprojekte. Die Jugendlichen hatten sich durch den Landessieg für das Bundesfinale qualifiziert. Bei der Siegerehrung waren unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek anwesend.