Wahrhaftig eine Dreiländergeschichte

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Sa, 23. Januar 2016

Lörrach

Neue Sonderausstellung im Dreiländermuseum beleuchtet die Geschichte der jüdischen Familie Knopf und ihrer Kaufhauskette.

LÖRRACH. Mittwoch kommende Woche wird im Dreiländermuseum die neue große Sonderausstellung "Waren-Haus-Geschichte. Der geraubte Erfolg des jüdischen Knopf-Imperiums" eröffnet. "Ein typischer Fall von Dreiländergeschichte", freut sich Museumsleiter Markus Moehring. Die Ausstellung passe genau ins Profil seines Hauses.

Illustriert sie doch die so erfolgreiche wie leidvolle Geschichte der jüdischen Kaufmannsfamilie und den Weg der Nachfolgefirmen bis zur Pleite des "Kaufhauses für Alle" im Jahr 1983. In den drei Ländern am Oberrhein hat sie einen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung