Interview

Lörracher Suchttherapeut: "Die Entkriminalisierung von Cannabis wäre ein Anfang"

Ansgar Taschinski

Von Ansgar Taschinski

Di, 01. Oktober 2019 um 20:08 Uhr

Lörrach

Robert Bischoff von der Drogenberatungsstelle in Lörrach plädiert für eine Liberalisierung des Cannabiskonsums. Und fordert klare Grenzwerte für THC im Straßenverkehrsrecht.

In vielen Ländern wurde der Konsum von Cannabis in den vergangenen Jahren liberalisiert. Ob dies auch ein Weg für Deutschland sein könnte, war am Montag Thema einer Fachtagung der Drogen- und Jugendberatungsstelle Lörrach des Arbeitskreises Rauschmittel. Über die aktuellen Entwicklungen und Probleme sprach Ansgar Taschinski mit dem Suchttherapeuten Robert Bischoff.

BZ: Herr Bischoff, in zahlreichen Ländern wurde der Umgang mit Cannabis in den vergangenen Jahren liberalisiert. Welche Möglichkeiten sehen Sie in Deutschland?
Robert Bischoff: Grundsätzlich muss man zwischen einer Legalisierung und einer Entkriminalisierung unterscheiden. Legalisierung würde bedeuten, den Konsum komplett freizugeben, was jedoch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ