Klassik

"Macht" ist das Leitmotiv des diesjährigen Lucerne Festivals

Alexander Dick

Von Alexander Dick

So, 18. August 2019 um 20:08 Uhr

Klassik

Mit einem Programm des russischen Komponisten und Pianisten Sergei Rachmaninow hat das bedeutendste Orchesterfestival der Klassik am Vierwaldstätter See begonnen.

Zwei Aussagen, die primär nichts miteinander zu tun haben: "Noch nie", sagt Hubert Achtermann, Stiftungsratspräsident des Lucerne Festivals, in seiner Begrüßung zur diesjährigen Ausgabe des renommierten Klassikevents am Vierwaldstätter See, "mussten wir uns gegen Druck von unseren Sponsoren bei der Programmgestaltung wehren." Gerne, sagt die Dame in der Reihe hinter dem Kritiker wenig später, wäre sie in ein anderes Programm gekommen – Beethovens Neunte. Aber es sei ja schon ausverkauft gewesen. Und so habe sie mit dem Eröffnungskonzert mit dem Lucerne Festival Orchestra vorliebnehmen müssen. Und einem Rachmaninow-Programm.

In beiden Fällen geht es um "Macht". So lautet auch das Motto und Leitmotiv des Festivals in diesem Jahr. Die Künstler und Veranstalter sind froh ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ