Machtwechsel zu später Stunde

Julius Steckmeister, Manfred Frietsch und Mario Schöneberg

Von Julius Steckmeister, Manfred Frietsch & Mario Schöneberg

Sa, 10. Februar 2018

Merdingen

Hemdglunker ziehen durch die Gemeinden westlich von Freiburg / Merdingens 98er Rekruten erobern den Rathausschlüssel / Gaststättentaufe und Galgenmann.

BREISGAU. Der Abend des Schmutzigen Dunnschdig gehörte auch in den Gemeinden zwischen Freiburg und Kaiserstuhl den Hemdglunkern. In den beiden Fasnethochburgen Gottenheim und Merdingen zogen weißgekleidete Glunkis laut lärmend durch die Straßen, aber auch in Bötzingen, Neuershausen und Holzhausen wurde närrisch Krach geschlagen. Im Anschluss gab es noch Narrentreiben mit viel Musik in den Hallen, die größten Partys liefen in Bötzingen und Merdingen.

In Merdingen hatten sich die Narren bis zum Abend Zeit gelassen, um ihr Regiment zu errichten. Kurz vor Sechs rotteten sich zwischen Kirche und Rathaus etliche Dutzend weiß gewandete Hemdglunker zusammen, um die elf Rekruten das Jahrgangs 1998 zu unterstützen. Unverkennbar waren – ausgewiesen durch Ringelmützen und -socken – auch etliche frühere Rekrutenjahrgänge zugegen, um zuzugucken, ob der närrische Nachwuchs auch alles richtig macht.

Bereits wehrlos ergeben musste sich ein Strohmann im Blaumann: Die Puppe ward auf ein Holzgerüst gebunden und später durch die Gassen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ