Manchmal ist der Neue Süße rot

Sophia Hesser

Von Sophia Hesser

Sa, 27. September 2014

Bollschweil

Nur wenige unserer Gäste mögen den Neuen Süßen gar nicht.

BOLLSCHWEIL. Auch in den Straußenwirtschaften der Region wird der Neue Süße angeboten. BZ-Mitarbeiterin Sophia Hesser bei Gerhard Mangold aus Bollschweil gefragt, warum das Getränk bei seinen Straußen-Gästen so beliebt ist. Er führt ein Weingut und öffnet zwei Mal im Jahr acht Wochen lang die "Stuben-Strauße" auf seinem Hofgut – 40 Gäste haben dort dann Platz.

BZ: Herr Mangold, bald öffnen Sie wieder ihre Straußenwirtschaft. Wird es auch Neuen Süßen geben?
Gerhard Mangold: Wir werden acht Wochen geöffnet haben. In den ersten drei Wochen gibt es natürlich auch den Neuen Süßen, da jetzt auch die Weinlese beginnt und damit der Neue Süße seine Saison hat. Mit dem Ende der Lese ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung