Innenstadt

Mann aus der Schweiz schreit in Rheinfelden Fahrzeuge an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 22. November 2020 um 12:15 Uhr

Rheinfelden

Ein Besucher aus der Schweiz hat am Freitagend im Rheinfelder Stadtgebiet den Fahrzeugverkehr angeschrien. Als Grund für sein Verhalten gab er bei der Polizei an, noch keinen Joint geraucht zu haben.

Am Freitagabend hat ein 40-jähriger Besucher aus der Schweiz im Stadtgebiet von Rheinfelden rumgebrüllt, wobei er nach Mitteilung der Polizei bei Dunkelheit auf der Fahrbahn herumspazierte und den Fahrzeugverkehr anschrie. Nachdem das laute Geschrei im Polizeirevier wahrgenommen worden war, wurde eine Streife zur Überprüfung des Mannes beauftragt. Dabei zeigte sich dieser aggressiv und verweigerte die Angabe seiner Personalien.

Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen. Nachdem seine Identität feststand und er sich beruhigt hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Als Grund für sein vorheriges Verhalten gab er an, an dem Tag noch kein Cannabis geraucht zu haben. Nun erwarten ihn ein Bußgeld, weil er seine Personalien nicht angeben wollte und ein Gebührenbescheid für den Gewahrsam.