Der Marcher Blick zum Sternenhimmel

Jannik Bargen

Von Jannik Bargen

Do, 08. September 2011

March

Die Sternwarte auf dem Marchhügel besteht seit 2008 und findet zunehmend Interesse bei der Bevölkerung und Astronomiekundigen.

MARCH. Schon seit über drei Jahren gibt es in der March etwas einzigartiges: Im April 2008 wurde auf dem Marchhügel die erste Sternwarte in der Rheinebene zwischen Karlsruhe und Basel eröffnet, wenn man von der Volkssternwarte in Freiburg-Haslach einmal absieht. Inzwischen hat die Einrichtung schon viele Fans in der Region. Regelmäßig einmal im Monat wird zur Beobachtung des Sternenhimmels eingeladen, dazu gibt es weitere Veranstaltungen in der von der Volkshochschule betriebenen Einrichtung.

"Angefangen hat alles mit Astronomie-Kursen an der Volkshochschule", erzählt Agnes Wörne, Leiterin der VHS March. "Nach den Kursen haben sich einige Hobby-Astronomen mit einem kleinen Teleskop einen Platz unter freiem Himmel gesucht." Immer wieder kam es dabei vor, dass nächtliche Spaziergänger und Radfahrer anhielten und auch mal durch das Teleskop schauen wollten. "Ein gewisses Interesse an der Astronomie war also offenbar vorhanden", erklärt Wörne. Da Auf- und Abbau jedes mal viel Zeit kosteten, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ