Wohnungsnot

Mutter wohnt mit zwei Kindern in Marcher Flüchtlingscontainer

Kim Cara Ruoff

Von Kim Cara Ruoff

Di, 12. Januar 2016 um 17:13 Uhr

March

Seit neun Monaten lebt eine deutsche Mutter mit zwei Kindern in einem Marcher Flüchtlingscontainer. Weil sie die Miete nicht mehr zahlen konnte, wurde sie in Container Nummer 5 untergebracht.

Drei weiße Plastikstühle, ein Tisch: der Vorplatz der Containersiedlung bei Buchheim. Die Tür geht auf, eine junge Frau winkt herein. Seit April wohnt die 25-Jährige mit ihren zwei kleinen Kindern.

Sie läuft durch einen grauen, breiten Flur, rechts und links liegen die einzelnen Container. Vor dem Eingang zu Container Nummer fünf bleibt Selina R. stehen. Ihre Nachbarn kommen aus Eritrea und Serbien. Sie selbst kommt aus der March (Kommentar).

Noch vor ein paar Jahren war alles in Ordnung
In einer Containersiedlung für Flüchtlinge hätte man vieles erwartet, aber eine Deutsche mit zwei Kleinkindern? Hier einmal zu wohnen, das hatte auch Selina R. nicht erwartet. Schließlich war vor ein paar Jahren noch alles in Ordnung: eine abgeschlossene Ausbildung, ein Job, eine Wohnung und einen Mann, mit dem sie ihr erstes Kind erwartete. Doch dann kündigte ihr Mann plötzlich seinen Job. "Ihm war alles egal, auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ