"Neufeld"– Hürde oder Türöffner für Rastanlage?

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Sa, 16. Januar 2010

March

Kontroverse bei Marcher Bürgerversammlung zu Gewerbegebiet.

MARCH-HOLZHAUSEN. In die heutigen Wiesen- und Ackerflächen südöstlich von Holzhausen soll keine Autobahnraststätte und auch kein als Industriegebiet eingestuftes Gewerbegebiet. Das war das deutliche Meinungsbild der Marcher Bürgerversammlung am Donnerstagabend in der Holzhauser Turnhalle zum geplanten Gewerbegebiet "Neufeld". Befürworter gab es auch für die weitergehende Forderung, ganz auf das zehn Hektar große Gewerbegebiet zu verzichten; aber ebenso gab es Wortmeldungen und Beifall dafür, im Neufeld Gewerbe anzusiedeln, nur eben nicht Industrie. Vor allem umstritten war die Frage, ob die Gemeinde mit ihrer Gewerbegebietsplanung nicht erst recht Vorschub für die vom Regierungspräsidium für den Bund betriebene Planung einer Autobahnraststätte leiste. Dann hätte der Ortsteil nicht nur Autobahn und bald Güterzuggleise vor der Nase, sondern zudem Gewerbe und eine Raststätte mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ