Account/Login

Ressourcen für Störche sind ausgeschöpft

  • Mi, 29. Juni 2011
    March

     

Im Breisgau sind zurzeit 66 Nester besetzt mit insgesamt 133 Jungvögeln / Trockenheit und Maisanbau schmälern das Futterangebot / Zufüttern nur in Ausnahmen.

BREISGAU. Viele Gefahren lauern auf einen jungen Storch, bevor er im Alter von zwei bis drei Jahren in seine Heimat zurückkehren und selber für Nachwuchs sorgen kann. In der Region wurden in den zurückliegenden Wochen die Jungstörche des aktuellen Jahrgangs beringt. Gustav Bickel vom Verein SOS Weißstorch spricht trotz Verlusten von einem guten Jahrgang.

Rund 133 frisch geschlüpfte Jungstörche gibt es derzeit im Raum Freiburg sowie rund um Emmendingen, um die sich der 1995 gegründete Verein SOS Weißstorch Breisgau kümmert. 129 von ihnen wurden vom Vereinsvorsitzenden Gustav Bickel und den ehrenamtlichen Störchenbetreuern vor Ort beringt. An die restlichen kämen die Helfer nicht ran, weil es zu gefährlich wäre, sich den Nestern zu nähern, erläutert Bickel. Verständlich, suchen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar