Tankstelle wird zum Filmschauplatz

Laura-Carmen-Schmid

Von Laura-Carmen-Schmid

Fr, 15. Oktober 2010

March

Der Freiburger Regisseur Ronny Parthaune drehte seinen neuen Film an der stillgelegten freien Tankstelle in Hugstetten.

MARCH. Wer am Mittwoch und Donnerstag an der BFT-Tankstelle in Hug-stetten vorbei kam, musste sich wundern: Überall wuselte es von Leuten um Kameras, Mikrofone und zahllose Kabelleitungen. Die seit Monaten nicht mehr betriebene Tankstelle war Schauplatz von Filmaufnahmen geworden.

"Die stillgelegte Tankstelle ist der perfekte Drehort", sagt Regisseur Ronny Parthaune. "Eine Tankstelle ist ja auch ein Ort der Begegnung, man trifft sich." Genau darum geht es in seinem neuen Film "HOTU": Um Begegnung, um Integration, um das Ungleichgewicht von Mann und Frau in der heutigen Gesellschaft. 2009 gründete der gebürtige Leipziger, der zum Schauspielstudium nach Freiburg kam, die Malvianfilm Produktion.

"Zuerst wurde geschmunzelt, ein Film in Hugstetten, das konnte sich wohl keiner vorstellen. Doch als wir anfingen, waren alle offen, jeder bot sich an, etwas ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ