Marco Steffens siegt bei Jugendwahl

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Fr, 12. Oktober 2018

Offenburg

BZ-Plus Beim schon traditionellen "Roten Sofa" haben Zehntklässler der Erich-Kästner-Realschule vier Oberbürgermeisterkandidaten befragt.

OFFENBURG. Das rote Sofa hat sich als Kandidatengrill bewährt. Bei wichtigen Wahlen bitten Jugendliche die Kandidatinnen und Kandidaten vor dem Offenburger Rathaus auf dieses Sitzmöbel, um ihnen Fragen zur Politik zu stellen. Anschließend wird abgestimmt. So auch am gestrigen Donnerstag. Diesmal waren die Kandidaten der Oberbürgermeisterwahl am kommenden Sonntag dran. Klarer Sieger: Marco Steffens.

Die Jugendwahl ist 2018 besonders interessant, weil bei der Wahl am Sonntag das aktive Wahlrecht – anders als bei Bundestags- oder Landtagswahlen – schon ab vollendetem 16. Lebensjahr gilt. Ein Teil der 15 und 16 Jahre alten Teilnehmer des Jugendpolitikprojekts "Rotes Sofa" der Klassen 10 a und b der Kästner-Realschule dürfen also am kommenden Sonntag, wenn es für die fünf Kandidaten und die eine Kandidatin ernst wird, mitwählen.

Schüler Erdem Kazinoglu begrüßte im Zelt vor dem Rathaus vier der sechs Kandidaten zu der von den Schülerinnen und Schülern vorbereiteten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ