Tritschler macht den Sieg perfekt

Bernd Seger

Von Bernd Seger

So, 08. September 2019

Landesliga Staffel 3

Neustadts Landesliga-Fußballer haben in einem hart umkämpften Spiel Mut zur Geduld und bezwingen SG Dettingen mit 1:0.

TITISEE-NEUSTADT. Zeljko Cosic, Trainer des Landesligisten FC Neustadt, hatte vor dem Anpfiff vielsagend orakelt: "Vielleicht wollen wir uns vom Anpfiff weg austoben." Es kam anders. Zum Toben aufgelegt waren zunächst die Gäste aus Dettingen-Dingelsdorf. Doch das Team des FCN ging das Tempo mit, erzielte in der 29. Minute durch Markus Tritschler das Tor des Tages und brachte den knappen Vorsprung in einem hart umkämpften Heimspiel mit Geduld und Glück über die Zeit.

FC Neustadt – SG Dettingen-Dingelsdorf 1:0 (1:0). Die erste Chance hatte der Neustädter Stürmer Sam Samma bereits nach 180 Sekunden. Der Gästekeeper hatte Probleme, Sammas satten Schuss unter Kontrolle zu bringen. Dennoch bestimmten die Gäste von Beginn an die Begegnung. Doch am Neustädter Strafraum waren sie mit ihrem Latein am Ende. Die Neustädter konnten zeitweise nur reagieren und hatten Probleme im Spielaufbau. Streckenweise gab es kein Mittelfeld. FCN-Abwehrchef Fabian Papa versuchte seine Mitspieler mit langen Pässen in Position zu bringen. Hier taten sich besonders Markus Tritschler und Pjetar Orosaj hervor. Doch die Mitspieler konnten ihre Hereingaben nicht verwerten. Eine sehr gute Chance hatten die Gäste in der 25. Spielminute. Der Dettinger Scheideck spielte den Ball auf Andreas Beisel und dessen Kopfball verfehlte nur knapp das Neustädter Gehäuse.

Danach kam die spielentscheidende Situation. Es war die 29. Minute, als der Führungstreffer für die Neustädter fiel. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld durch Fehti Köycü konnte Markus Tritschler den Gäste-Schlussmann per Kopfball zur 1:0-Führung überwinden. Ein paar Zeigerumdrehungen später konnte FCN-Torhüter Manuel Werner den Ball nach einem Freistoß gerade noch mit dem Fuß kurz vor der Linie abwehren.

Die zweite Halbzeit begann recht munter und beide Teams versuchten, mit schnellem Spiel zum Erfolg zu kommen. In einigen Situationen waren die Stürmer des FCN zu eigensinnig. Statt den Ball zum besser postierten Mitspieler zu geben, wollte man es mit aller Gewalt selber versuchen. Die Dettinger dominierten weiterhin im Mittelfeld, doch auch bei ihnen endeten die meisten Spielzüge an der Neustädter Strafraumgrenze. In der 62. Spielminute nahm FCN-Trainer Cosic die erste Auswechslung vor. Für den auch an diesem Tag aufopferungsvoll kämpfenden Hermann Takuete kam der sprintstarke Aleksa Nikolic ins Spiel. Das Spiel der Neustädter wurde druckvoller. Wenn es auch spielerisch nicht so klappen wollte, die Moral und der Einsatz stimmten. Die Gäste setzten ihre spielerische Überlegenheit dagegen.

Der FC Neustadt wechselte noch zweimal. Für Markus Tritschler und Pjetar Orosaj kamen Nikola Kosic und Arne Mundinger. Beide fügten sich nahtlos in das Neustädter Spiel ein. Gegen Ende der Partie wurden die Dettinger immer stärker und suchten mit allen Mitteln den Ausgleich. Die Neustädter hielten mit Geschick und Geduld dagegen und versuchten weiterhin mit schnellem Konterspiel die Gäste in Verlegenheit zu bringen.

FC Neustadt: Werner – T. Tritschler , Gutscher, Papa, Buric, Takuete (62. Nikolic), Kiefer, M. Tritschler (71. Kosic), Köycü, Orosaj (78. Mundinger), Samma. Tor: 1:0 Tritschler (29.). SR: Bohrer (Ehrenkirchen). ZS: 150.