Grafenhausen

Masken, Metal, Metaebene: Soziologe Rosa und Bildhauer Stiegeler inspirieren sich gegenseitig

Florian Kech

Von Florian Kech

Mo, 22. April 2019 um 12:21 Uhr

Südwest

BZ-Plus Hartmut Rosa und Simon Stiegeler sind ziemlich beste Freunde. Neben ihrer Heimat Grafenhausen verbindet sie vor allem die Liebe zur Metal-Musik. Ein Werkstattbesuch im tiefen Schwarzwald.

Heimat, schreibt Hartmut Rosa in seinem Bestseller "Resonanz", sei ein "Ort, an dem die Dinge zu uns sprechen." Rosas Weg zu diesem "anverwandelten Stück Welt" führt von Jena, wo er als Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität lehrt, mit dem Zug nach Erfurt; von Erfurt nach Frankfurt; von Frankfurt nach Freiburg und von Freiburg mit der Regionalbahn nach Titisee. Und von dort – manchmal erst, nachdem er sein Auto unter einem Schneehaufen freigeschaufelt hat – noch einmal dreißig Kilometer quer durch den Schwarzwald. Wenn es gut läuft, erreicht er nach sechseinhalb Stunden das Dorf, in dem die Dinge zu ihm sprechen: Grafenhausen.
Eine von Rosas ersten Anlaufstellen nach der Heimkehr ist die Holzschnitzerei oberhalb der katholischen Kirche. Empfangen wird er von Simon Stiegeler. Das heißt: Empfang trifft es nicht ganz. Stiegeler, blonder Zopf, voller Bart, Lederriemen am Handgelenk, steht an der Werkbank und bearbeitet eine Skulptur mit dem Stechbeitel. "Der lässt sich durch nichts stören", sagt Rosa. Es gehört zu ihren Werkstattritualen, dass Stiegeler seinen Gast bittet, den Mantel abzulegen, Rosa ihn aber anbehält und erklärt, er wolle ja nicht lange bleiben. Man spricht breites Alemannisch.
"Wir sind ernsthafte Metalhörer." Hartmut Rosa Der Professor, der in diesem Jahr 54 wird, kommt nie mit leeren Händen. Er hat, auch dies ein Ritual, einen Stapel CDs mitgebracht. Wann immer sie sich treffen, ist Musik das Einstiegsthema, manchmal das einzige. Ihre Freundschaft begann auf einem Manowar-Konzert in den Neunzigern. "Wir sind ernsthafte Metalhörer", sagt Rosa. Sein aktueller Favorit heißt Steve Hackett, in den Siebzigerjahren Gitarrist von Genesis, seither solo unterwegs. Auch für Stiegeler, rund zehn Jahre jünger als Rosa, kein Unbekannter. "Der hat eine hohe Punktezahl auf metal.de", sagt er und verrät sich. "Du liest Online-Magazine?", spielt Rosa den Entsetzten. Ernsthafte Metalhörer wie sie rezipieren eigentlich nur das Standardwerk, den "Metal Hammer".
Der Soundtrack zur Landschaft
Stiegeler und Rosa stehen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung