MENSCHEN

Robert Bergmann

Von Robert Bergmann

Di, 16. April 2019

Maulburg

STEINEN

Trauer um Siegfried Güdemann

Der Tennisclub Steinen trauert um sein Ehren- und Gründungsmitglied Siegfried Güdemann. Güdemann starb am 28. März 91-jährig in Bonn, am Montag wurde er auf dem Steinener Friedhof beigesetzt. Geboren wurde der Jubilar am 23. Oktober 1927 in Brombach, kurz darauf zog die Familie nach Steinen. Nach dem Abitur bei Kriegsende am Lörracher Wirtschaftsgymnasium studierte Güdemann in Stuttgart Pädagogik. Am Wirtschaftsgymnasium brachte er es in einer langen Karriere als Lehrer bis zum Schulleiter. Seine direkte und menschliche Art schätzten alle Kollegen. Privat war Güdemann leidenschaftlicher Sportler. Groß geworden im TV Steinen war er gemeinsam mit Bruder Günther Leistungsträger der TVS-Feldhandball-Elf. Lange war Güdemann auch Abteilungsleiter der TVS-Handballer. Nach dem Ende seiner aktiven Handballzeit entdeckte er die Liebe zum Tennisspiel und hob im Jahr 1972 den Tennisclub Steinen mit aus der Taufe, danach war er 30 Jahre als Kassenwart für den TCS tätig. Der Tod von Ehefrau Hannelore vor drei Jahren war ein schwerer Schlag für Siegfried Güdemann. "Er bleibt uns in bester Erinnerung", schreibt TCS-Vorsitzender Jürgen Fremd. Und spricht damit sicher vielen seiner Lebensbegleiter aus dem Herzen.