McDonald’s sagt Russland adieu

dpa

Von dpa

Di, 17. Mai 2022

Wirtschaft

Symbolträchtiger Abschied.

Als Reaktion auf Russlands Krieg gegen die Ukraine gibt die US-Fast-Food-Kette McDonald’s ihr Geschäft in Russland auf. Nach mehr als 30 Jahren im flächenmäßig größten Land der Erde will McDonald’s die Filialen nun an einen russischen Käufer verkaufen, wie der Konzern mitteilte. Das Unternehmen sei zu dem Schluss gekommen, dass eine Fortführung des Russland-Geschäfts nicht mehr mit den Unternehmenswerten vereinbar sei. Die Markensymbole soll der neue Besitzer der Restaurants nicht weiter nutzen dürfen.

Anfang der 1990er-Jahre war die Eröffnung der ersten McDonald’s-Filialen auch ein Zeichen für Wandel in Russland gewesen. Entsprechend symbolisch stehen nun die Schließungen für die verhärteten Fronten zwischen Moskau und dem Westen. Auch der französische Autobauer Renault verkündete am Montag seinen kompletten Rückzug aus Russland.